Tribulus Terrestris Erfahrungen – kaufen, Wirkung, Nebenwirkungen & mehr

Tribulus Terrestris ist eine einjährige Pflanze aus der Familie der Jochblattgewächse. Anderen Namen für die krautige Pflanze sind Erd-Burzeldorn und Erdsternchen. Sie wird hauptsächlich im Mittelmeerraum und in subtropischen Regionen angebaut. Tribulus Terrestris wird in China schon seit Jahrtausenden eingesetzt, um verschiedene Beschwerden zu lindern. Die Aufmerksamkeit der westlichen Forschung zieht die Pflanze erst seit den 80er-Jahren auf sich. Inzwischen gilt es beispielsweise als belegt, dass Tribulus Terrestris die Libido anregt und das Herzkreislaufsystem schützt.

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, Tribulus Terrestris zu kaufen. Einige der Gründe wird diese Artikel mithilfe der aktuellen Studienlage näher beleuchten.

Was ist Tribulus Terrestris?

Tribulus Terrestris kafuen - gut für den Körper und Geist

Tribulus Terrestris ist ein 10 bis 60 cm hoher Strauch. Die Pflanzengattung beinhaltet 15 verschiedene Vertreter. Tribulus Terrestris ist im Mittelmeerraum, dem Südosten Europas, dem tropischen Asien und Afrika sowie Nordaustralien heimisch. Es besiedelt Gebiete aggressiv und kommt weltweit vor. Angebaut wird es hauptsächlich in Indien. Andere Länder, die die Pflanze anbauen, sind: China, Südamerika, Spanien, Bulgarien und Pakistan.

Tribulus Terrestris ist ein wichtiger Bestandteil traditioneller Volksmedizin. So fand Tribulus Terrestris Verwendung in der traditionellen chinesischen Medizin, traditionellen indischen Medizin (Ayurveda) und der traditionellen Medizin des südöstlichen Europas. In der ayurvedischen Medizin wird Tribulus Terrestris Gokshura genannt. Gokshura wurde verwendet, um zur allgemeinen körperlichen und sexuellen Stärkung beizutragen. Zudem sollte es gegen urogenitale Beschwerden helfen.

Die traditionelle chinesische Medizin geht davon aus, dass Tribulus Terrestris über eine tonisierende Heilwirkung verfügt. Tonika sind Mittel, die über eine kräftigende Wirkung verfügen und deswegen auch als Stärkungsmittel bezeichnet werden. Sie haben einen festen Platz in der chinesischen Medizin. Laut der traditionellen chinesischen Medizin tonisiert Tribulus Terrestris das Yin und Yang. Dadurch soll es bei Depression, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Libidoschwäche und Erschöpfung helfen. Tribulus Terrestris wird in der chinesischen Volksmedizin zudem eingesetzt, um Entzündungen wie die der Mundschleimhäute entgegenzuwirken. Laut dem offiziellen chinesischen Arzneibuch wurden die Früchte von Tribulus Terrestris für eine Vielzahl von Beschwerden verwendet. Einige Beschwerden, auf die Tribulus Terrestris einen positiven Effekt haben soll, sind: Sehschwäche, Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, Schwindel, Husten sowie Beschwerden der Harnwege.

Die westliche Medizin interessierte sich in den 80er-Jahren vermehrt für die Tribulus Terrestris Wirkung. Doch erst 2005 schaffte Tribulus Terrestris seinen Durchbruch und wurde zu einem regelrechten Hype. Denn ab 2005 mussten Supplementehersteller Steroide und Prohormone aus dem Sortiment nehmen und durften derartige Produkte nicht mehr verkaufen. Auf der Suche nach einem Ersatz für eine ihrer Haupteinnahmequellen stoßen die Hersteller auf Jeffrey Petermann, der seinerzeit ein bekannter amerikanischer Bodybuilder war. Als einen seiner Gründe für seinen Erfolg nannte Petermann die Tribulus Terrestris Wirkung. Er war nicht der einzige, der auf das Kraut setzte. Eine Vielzahl osteuropäischer Olympioniken verwendete damals Tribulus Terrestris, um ihre Leistung zu steigern. Das wissenschaftliche Fundament dafür legten bulgarische Forscher in den 70er-Jahren. Sie behaupteten, dass Tribulus Terrestris den Testosteronspiegel erhöht. Als Tribulus Terrestris Extrakt durch das Marketing einiger Supplement-Hersteller immer beliebter wurde, intensivierte die Forschung ihr Bemühen, mehr über die Effekte und die Wirkungsweise des Krauts herauszufinden.

Tribulus Terrestris Wirkung im Detail

Tribulus Terrestris hat eine Vielzahl von Wirkungen, die für Männer und für Frauen interessant sind. Das Wichtigste in Kürze:

  • Tribulus Terrestris konnte bisher noch keine testosteronsteigernde Wirkung zweifelsfrei nachgewiesen werden.
  • Tribulus Terrestris für Potenz und Libido: Das Kraut ist bekannt für seine anregende Wirkung auf die Libido.
  • Tribulus Terrestris für Frauen: Laut wissenschaftlichen Studien fördert es die Libido und die sexuelle Befriedigung von Frauen.
  • Tribulus Terrestris hat einen positiven Effekt auf das Herzkreislaufsystem.

Die testosteronsteigernde Wirkung – Mythos oder Fakt?

Tribulus Terrestris Wirkung - Steigerung des Testosteronspiegels

Tribulus Terrestris wird mit einer testosteronsteigernden Wirkungen beworben, was sich mit den Tribulus Terrestris Erfahrungen vieler Männer deckt. Eine testosteronsteigernde Wirkung wurde erstmals in einigen bulgarischen Studien in den 70er-Jahren entdeckt. An einer der damaligen Studien nahmen circa 200 Männer teil. Die Teilnehmer nahmen täglich zwischen 750 und 1500 mg Tribulus Terrestris zu sich. Die Forscher konnten bei 80 Prozent der Teilnehmer einen positiven Effekt auf die Libido und die Erektionsfähigkeit feststellen. Ein Manko der Studie ist jedoch, dass es keine Kontrollgruppe gab. Zudem wurde kein positiver Effekt auf den Testosteronspiegel nachgewiesen. In einigen anderen bulgarischen Studien aus den 70er-Jahren konnten die Forscher jedoch einen positiven Effekt auf den Testosteronspiegel feststellen. Die Ergebnisse der Studien werden von der Fachwelt angezweifelt.

Die aktuelle Forschung konnte zwar bestätigen, dass Tribulus Terrestris einen positiven Effekt auf die Libido und die Erektionsfähigkeit hat, doch ein positiver Effekt auf den Testosteronspiegel von Männern konnte noch nicht nachgewiesen werden. Lediglich in einige Versuche mit Mäusen, Ratten, Primaten und Hasen konnten Forscher einen positiven Effekt auf den Testosteronspiegel der Tiere belegen.

Im Jahr 2015 erschien ein Review in dem renommierten Fachmagazin „Journal of Ethnopharmacology“. Darin analysierten die beiden Forscher Neychev und Mitev die aktuelle Studienlage kritisch. Sie wollten herausfinden, ob Tribulus Terrestris einen positiven Effekt auf das männliche Sexualhormon Testosteron hat. Hierzu untersuchten sie alle Studien, die im Zeitraum von 1968 bis 2015 zu dem Thema veröffentlicht wurden. Die Analyse der beiden Forscher ergab, dass Tribulus Terrestris zur Behandlung von Libidoproblemen und Erektionsstörung eingesetzt werden kann. Sie konnten jedoch keinen eindeutigen Beweis dafür finden, dass Tribulus Terrestris den Testosteronspiegel beeinflusst. Demnach geht der positive Effekt auf das sexuelle Verlangen nicht auf eine androgene Wirkung des Krauts zurück.(1)

Eine andere Tribulus Terrestris Studie fand dagegen einen Effekt auf den Testosteronspiegel von jungen Männern, die über eine geringe Spermienzahl verfügten.(2) Die Doppelblindstudie wurde 2012 in einer Fachzeitschrift über Ayurveda-Forschung veröffentlicht. Die Probanden nahmen über einen Zeitraum von 6 Wochen täglich 6 g Tribulus Terrestris zu sich. Nach den 6 Wochen hatte sich die Spermienanzahl erhöht, die Libido verbessert und der Testosteronspiegel stieg um 16 Prozent.

Die Studienlage ist jedoch noch nicht eindeutig. Einige Studien suggerieren, dass Tribulus Terrestris in Kombination mit anderen Stoffen den Testosteronspiegel erhöhen kann. Diese Studien sind jedoch schwer zu bewerten, da es nicht nachvollziehbar ist, ob der Effekt auf einen einzelnen Bestandteile oder aus der Kombination verschiedener Stoffe zurückzuführen ist.

Dass Tribulus Terrestris keine Wirkung auf den Testosteronspiegel haben soll, widerspricht den subjektiven Tribulus Terrestris Erfahrungen vieler Männer, da sich viele Männer nach der Einnahme männlicher und kraftvoller fühlen als davor. Eine Theorie von Experten auf diesem Gebiet ist, dass in Studien nicht die richtige Form von Tribulus Terrestris verwendet wird. Der Stoff von Tribulus Terrestris, der für die erhöhte Produktion des Sexualhormons verantwortlich ist, ist das androgene Saponin Protodioscin. Jedoch hängt die Protodioscin-Konzentration von verschiedenen Faktoren ab und ist nicht in allen Arten der Pflanzengattung gleich hoch.

Fazit: Ob es ein Mythos oder ein Fakt ist, dass Tribulus Terrestris den Testosteronspiegel erhöht, ist noch unklar. Aus wissenschaftlicher Sicht gibt es keine eindeutigen Hinweise auf eine solche Wirkung. Dafür sprechen allerdings die Tribulus Terrestris Erfahrungen vieler Männer. Ein möglicher Erklärungsansatz ist die Konzentration von Protodioscin, die von Produkt zu Produkt variiert.

Zudem gibt es Hinweise, dass Tribulus Terrestris in Kombination mit anderen Stoffen den Testosteronspiegel erhöht. Zu den möglichen Stoffen, mit denen Tribulus Terrestris kombiniert werden kann, gehören beispielsweise Maca, Bockshornklee, Vitamin C, Zink und Tongkat Ali Extrakt. Insgesamt ist die Studienlage mit Kombinationsprodukten vielversprechend.

Tribulus Terrestris für Potenz und Libido

Es gibt eine Vielzahl von Studien, die nachweisen, dass Tribulus Terrestris die Potenz und die Libido von Männern erhöhen kann. Zu diesem Ergebnis kommt ein Review von Neychev und Mitev aus dem Jahr 2015.(1) Bei gesunden Teilnehmern führten 750 bis 1500 mg Tribulus Terrestris zu einem stärkeren sexuellen Verlangen, ohne den Testosteronspiegel zu erhöhen. Eine Theorie von Wissenschaftlern ist, dass Tribulus Terrestris dafür sorgt, dass die Rezeptoren für Testosteron (Androgenrezeptoren) empfindlicher werden.

Von diesem Effekt könnten insbesondere Männer profitieren, die unter einer erektilen Dysfunktion leiden. Die Studien kommen jedoch zu gemischten Ergebnissen. In einer spanische Studie von 2014, die in der spanischen Fachzeitschrift „Actas Urológicas Españolas“ erschien, wurde die Tribulus Terrestris Wirkung auf Männer, die unter einer erektilen Dysfunktion litten, untersucht.(3) Hierzu teilten die Forscher die 30 männlichen Versuchsteilnehmer gleichmäßig in zwei Gruppen ein. Die Teilnehmer der ersten Gruppe erhielten über einen Zeitraum von 30 Tagen jeweils zweimal pro Tag 400 mg Tribulus Terrestris. Die Teilnehmer der zweiten Gruppe erhielten lediglich ein Placebo. Nach 30 Tagen mussten alle Studienteilnehmer einen speziellen Fragebogen ausfüllen, der anschließend von den Wissenschaftlern ausgewertet wurde. Die Forscher konnten keinen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Gruppen feststellen. Demnach hat eine Tribulus Terrestris Dosierung von 800 mg keinen Effekt auf eine erektile Dysfunktion.

2017 wurde eine ähnliche Studie von Kamenov et al. durchgeführt, die zeigt, dass Tribulus Terrestris die Potenz positiv beeinflusst.(4) Bei dieser Studie wurde eine höhere Tribulus Terrestris Dosierung verwendet. Die Teilnehmer nahmen über den 12-wöchigen Versuchszeitraum täglich 1500 mg Tribulus Terrestris zu sich. Insgesamt nahmen 180 Männer teil, die an einer leichten bis mittleren erektilen Dysfunktion litten. Die Ergebnisse der Studie fassen die Forscher so zusammen: „Nach der 12-wöchigen Behandlungszeit wurde eine signifikante Verbesserung der Sexualfunktion mit Tribulus Terrestris bei Männern mit leichter bis mittelschwerer erektilen Dysfunktion beobachtet.“

Ein Review von 2019 kommt zu dem Ergebnis, dass Tribulus Terrestris ein erfolgreiches Mittel gegen Unfruchtbarkeit bei Männern ist.(5) Hierzu analysierten die Forscher die Ergebnisse von sieben wissenschaftlichen Aufsätzen. Die Forscher berücksichtigten bei ihrer Analyse lediglich Artikel, bei denen der Effekt von Tribulus Terrestris auf die Fruchtbarkeit von Männern mit einer idiopathischen Unfruchtbarkeit untersucht wurde. Das ist eine Form der Unfruchtbarkeit, für die es keine medizinischen Gründe gibt. In der Mehrzahl der untersuchten Artikel stellten die Forscher einen positiven Effekt von Tribulus Terrestris auf die Spermienqualität oder -anzahl fest. Daher kommt auch das Review zu dem Ergebnis, dass Tribulus Terrestris einen positiven Effekt auf die Fruchtbarkeit hat.

Damit entspricht die Studienlage den Tribulus Terrestris Erfahrungen der meisten Männer, die durch das Supplement mehr Lust auf Sex haben und standhafter sind.

Tribulus Terrestris für Bodybuilding und Leistungsfähigkeit

Viele Bodybuilder und Sportler benutzen Tribulus Terrestris, um ihre sportliche Leistungsfähigkeit zu verbessern oder um Muskelmasse aufzubauen. Dies geht auf die Idee zurück, dass Tribulus Terrestris den Testosteronspiegel erhöht. Testosteron erlaubt es dem Körper, Muskelmasse aufzubauen und daher ist ein hoher Testosteronspiegel so wichtig für Bodybuilder. Es gibt jedoch keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Tribulus Terrestris den Testosteronspiegel erhöht.

Eine placebokontrollierte Doppelblindstudie mit 22 professionellen Rugby-Spielern bestätigt, dass Tribulus Terrestris das Bodybuilding nicht erleichtert. Die Wissenschaftler fanden in ihrer Studie heraus, dass das Kraut keinen signifikanten Effekt auf Muskelkraft oder Muskelaufbau hat.(6) Die Spieler wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe nahm täglich 450 mg Tribulus Terrestris zu sich und die zweite Gruppe ein Placebo. Der Versuchszeitraum betrug fünf Wochen. Nach fünf Wochen Training hatten sich in beiden Gruppen sowohl die Muskelkraft als auch die Körperzusammensetzung in gleichem Maße in beiden Gruppen verändert. Eine Veränderung der Hormonwerte konnten die Wissenschaftler ebenfalls nicht feststellen.

Eine weitere placebokontrollierte Studie bestätigt die Ergebnisse. Die Studie, die 2000 veröffentlicht wurde, untersuchte den Effekt von Tribulus Terrestris auf die Trainingsleistung von Kraftsportlern. Hierzu teilten die Forscher 15 Teilnehmer zufällig in eine Tribulus Terrestris- und eine Placebo-Gruppe ein. Die Teilnehmer der Tribulus Terrestris-Gruppe nahmen täglich 3,21 mg Tribulus Terrestris pro Kilogramm Körpergewicht ein. Die Sportler absolvierten ein 8-wöchiges Trainingsprogramm. Nach den 8 Wochen verglichen die Forscher die Ergebnisse der beiden Gruppen. Demnach gab es keinen Unterschied bei der Zunahme der Kraft oder Muskelmasse zwischen den beiden Gruppen.

Dass Tribulus Terrestris das Bodybuilding oder den Kraftsport vereinfacht und in diesen Bereichen zu großen Erfolgen verhilft, kann aus wissenschaftlicher Sicht nicht bestätigt werden.

Tribulus Terrestris für das Herzkreislaufsystem

Tribulus Terrestris Erfahrungen - gut für das Herz-Kreislaufsystem

Tribulus Terrestris hat möglicherweise einen positiven Effekt auf das Herzkreislaufsystem. Wissenschaftler fanden durch Tierstudien heraus, dass Tribulus Terrestris den Blutzuckerspiegel senken kann.(7) Die Forscher benutzten in der Studie jedoch Mäuse und die Ergebnisse sind nicht auf den Menschen übertragbar.

Eine Humanstudie von 2016 kam jedoch zu einem ähnlichen Ergebnis.(8) An der Studie nahmen 98 Frauen teil, die an Typ-2-Diabetes litten. Die Frauen wurden in zwei Gruppen eingeteilt: Die erste Gruppe erhielt täglich 1000 mg Tribulus Terrestris und die zweite Gruppe erhielt lediglich ein Placebo-Präparat. Nach drei Monaten wurden die Blutwerte der Frauen untersucht. Dabei konnten die Forscher den blutzuckersenkenden Effekt von Tribulus Terrestris bei Frauen, die unter Diabetes leiden, nachweisen.

Tribulus Terrestris für Frauen

Tribulus Terrestris Erfahrungen sammeln nicht nur Männer, sondern auch Frauen. Tribulus Terrestris wirkt bei Frauen ähnlich wie bei Männern: Es regt die Libido an. Das wird durch mehrere Studien belegt, bei denen die Teilnehmerinnen zwischen 7,5 mg und 750 mg Tribulus Terrestris einnahmen.

In einer doppelblinden, placebokontrollierten Tribulus Terrestris Studie von 2014, untersuchten iranische Wissenschaftler die Wirkung von Tribulus Terrestris auf sexuelle Dysfunktion bei Frauen.(9) Es nahmen 67 Frauen teil, die entweder 7,5 mg Tribulus Terrestris oder ein Placebo über einen Zeitraum von 4 Wochen erhielten. Nach nur einem Monat konnten die Forscher bei den Frauen der Tribulus Terrestris-Gruppe ein erhöhtes sexuelles Verlangen, eine bessere Lubrikation und eine höheres Maß an Befriedigung beim Sex feststellen.

Die aphrodisierende Wirkung wird durch eine Vielzahl von Studien gestützt.

Welche Formen von Tribulus Terrestris gibt es?

Tribulus Terrestris gibt es in verschiedenen Darreichungsformen. Zu den bekanntesten Formen gehören:

  • Tribulus Terrestris Tee
  • Tribulus Terrestris Extrakt in Pulverform
  • Tribulus Terrestris Kapseln
  • Tribulus Terrestris Tabletten

Jede Form hat verschiedene Vor- und Nachteile. Es ist sinnvoll, sich vor dem Kauf mit den Produkten auseinanderzusetzen und bestenfalls Tribulus Terrestris Tests durchzulesen.

In Tee ist die Konzentration der Wirkstoffe nicht so hoch und zudem ist nicht klar, ob alle wichtigen Stoffe durch das heiße Wasser extrahiert werden können. Der Tee schmeckt zwar gut, hat aber eine geringere Wirkung als andere Darreichungsformen. Zu diesem Ergebnis sind Tribulus Terrestris Tests gekommen.

Das Pulver kann individuell so hoch dosiert werden, wie es der Anwender für richtig hält. Zudem lässt sich Pulver leicht anderen Getränken wie Smoothies, Eiweisshakes oder Säften zugeben. Das Pulver täglich neu zu dosieren, ist jedoch aufwendig und beansprucht Zeit. Ein anderer Nachteil ist die Transportierbarkeit. Tribulus Terrestris Pulver wird meist in Beuteln geliefert, die verhältnismäßig viel Platz benötigen.

Tribulus Terrestris Kapseln und Tabletten enthalten eine bestimmte Menge Tribulus Terrestris. Die Tribulus Terrestris Dosierung ist daher leicht und unaufwendig. Die Produkte sind meist nicht besonders groß, sodass sie sich leicht schlucken lassen. Die Kapselform ist die beliebteste Darreichungsform.

Neben der Darreichungsform muss sich der Käufer zwischen einer reinen Form des Produktes und einem Kombinationsprodukt entscheiden. Bei der Reinform ist unbedingt auf die Qualität des Produktes zu achten, damit es nicht wirkungslos bleibt. Mischprodukte zeichnen sich dadurch aus, dass sie verschiedene Stoffe enthalten, die ihre Wirkung gegenseitig verstärken oder ergänzen. Beispielsweise soll sich der Testosteronspiegel mit Kombinationsprodukten effektiver erhöhen lässt.

Tribulus Terrestris Extrakt sollte kühl und trocken gelagert werden. Kinder sollten keine Möglichkeit haben, das Produkt zu finden.

Die Einnahme und Dosierung von Tribulus Terrestris

Tribulus Terrestris Einnahme - am frühen Morgen auf nüchternen Magen

Bei der Dosierung sind unbedingt die Angaben des Herstellers auf der Verpackung zu berücksichtigen. Von den meisten Produkten werden ein bis drei Kapseln pro Tag verzehrt. Es ist wichtig, das Tribulus Terrestris Extrakt mit genügend Flüssigkeit zu verzehren.

Die erste Kapsel wird bestenfalls früh am Morgen auf nüchternen Magen genommen. Daneben ist es sinnvoll, die Kapseln entweder vor oder mit einem Abstand von 30 min zu den Hauptmahlzeiten einzunehmen. Dadurch kann der Stoff besser verdaut und resorbiert werden.

Für Sportler gibt es zwei Möglichkeiten, Tribulus Terrestris Extrakt einzunehmen. Bei einer Tribulus Terrestris Kur nimmt der Anwender über einen Zeitraum von acht bis zwölf Wochen täglich 750 bis 1500 mg ein. Es können also pro Tag drei Tabletten mit 500 mg Tribulus Terrestris verzehrt werden. Nach der Kur sollte eine sechswöchige Pause erfolgen. Anschließend kann eine weitere Kur absolviert werden. Bodybuilder und Kraftsportler nutzen eine Tribulus Terrestris Kur vor allem, um den Muskelaufbau zu verbessern. Laut Herstellern soll Tribulus Terrestris die Muskelregeneration verbesser, zu mehr Kraft während des Trainings verhelfen und den Testosteronspiegel erhöhen.

Wer keine Kur anstrebt, kann auf eine andere Möglichkeit der Dosierung zurückgreifen. Dabei nimmt der Sportler lediglich an Trainingstagen zwischen 750 und 1500 mg Tribulus Terrestris circa 60 min vor dem Training zu sich. An trainingsfreien Tagen wird dagegen lediglich früh am Morgen eine Tablette Tribulus Terrestris verzehrt. Die Halbwertszeit beträgt 2 bis 3 Stunden. Das bedeutet, nach dieser Zeit hat die Leber die Hälfte des Stoffs abgebaut.

Daneben ist es sinnvoll, Tribulus Terrestris mit anderen Produkten zu kombinieren. Um die testosteronsteigernde Wirkung zu verbessern, kann beispielsweise Zink oder Vitamin B12 ergänzt werden. Der Muskelaufbau sollte mit einer proteinreichen Ernährung oder Proteinshakes unterstützt werden. Lediglich Tribulus Terrestris zu kaufen und einzunehmen ist nur im Rahmen einer ausgewogenen und gesunden Ernährung sinnvoll. Denn nur dann kann Tribulus Terrestris seine Wirkung entfalten.

Hat Tribulus Terrestris Nebenwirkungen?

Es lässt sich nicht pauschal sagen, ob Tribulus Terrestris Nebenwirkungen hat. Das liegt vor allem daran, dass es keine Langzeitstudien gibt, die die langfristigen Folgen von Tribulus Terrestris untersucht haben. Durch die Vielzahl von Tribulus Terrestris Erfahrungen und die aktuelle Studienlage lassen sich die Tribulus Terrestris Nebenwirkungen jedoch abschätzen. Demnach kommt es nur in sehr seltenen Fällen zu Nebenwirkungen. Es gilt jedoch, dass Nahrungsergänzungsmittel anfänglich immer geringer dosiert eingenommen werden sollten. Die Dosierung kann später noch immer erhöht werden, wenn deutlich geworden ist, dass das Produkt gut vertragen wird. Zudem gilt, dass die Verzehrempfehlungen des Herstellers nicht überschritten werden dürfen. Werden die Empfehlungen eingehalten, kommt es in der Regel zu keinen Nebenwirkungen.

Zu der bekanntesten Nebenwirkung von Tribulus Terrestris gehört die gesteigerte Libido. Das führt dazu, dass das Verlangen nach Sex stärker ist und es vermehrt zu Erektionen kommen kann. Daneben kann eine Lichtempfindlichkeit der Augen auftreten. Diese klingt aber nach dem Absetzen wieder ab. Magenbeschwerden und Übelkeit können infolge einer Überdosierung auftreten. Die ebenfalls wieder abklingen, nachdem das Produkt zeitweise abgesetzt wurde.

Tribulus Terrestris sollte nicht unabgesprochen bei einer medikamentösen Behandlung verzehrt werden, da es zu Kontraindikationen kommen kann. In solchen Fällen ist es ratsam, nur das Tribulus Terrestris zu kaufen und zu verwenden, wenn der Arzt vorher konsultiert wurde. Zu den bekannten Wechselwirkungen gehören Medikamente aus der Gruppe der Antidiabetika und Lithium.

Generell gilt, dass die meisten Männer und Frauen keine negative Tribulus Terrestris Erfahrungen sammeln.

Tribulus Terrestris und Prostata

Mittel, die den Testosteronspiegel erhöhen, standen lange Zeit im Verdacht, eine Ursache von Prostatakrebs zu sein. Das ist allerdings nicht der Fall. Zu diesem Schluss kommt eine Review von Arthur Morgentaler von der Stanford University.(10) Somit beeinflusst Tribulus Terrestris die Prostata nicht negativ. Bei älteren Männern kann Tribulus Terrestris die Prostata vergrößern, was zu Prostataproblemen führen kann.

Tribulus Terrestris kaufen – Qualität erkennen

Das wichtigste Kriterium beim Tribulus Terrestris Kaufen ist, die Tribulus-Art. Dabei sagt vor allem der Gehalt an Saponinen und Protodioscin viel über die Qualität des Produktes aus. Je höher der Gehalt der beiden Stoffe, desto wirkungsvoll ist das Produkt. Bestenfalls hat der Hersteller selbst einen Tribulus Terrestris Test durchgeführt und gibt die Werte für die beiden Stoffe an. Wurde kein Tribulus Terrestris Test durchgeführt und es ist nicht klar ersichtlich, wie hoch der Anteil an Saponinen und Protodioscin ist, ist der Kauf eines anderen Produktes eine Option.

Am besten wirkt Tribulus Terrestris Extrakt von der bulgarischen Tribulus Terrestris-Art, da diese Tribulus Terrestris-Art die potenteste ist. Produkte aus Bulgarien oder der Türkei haben sich als am effektivsten erwiesen. Die meisten Produkte stammen jedoch aus China, Indien oder Pakistan. Dieser Produkte enthalten weniger Saponine und sind daher nicht so wirkungsvoll.

Fazit

Tribulus Terrestris zu kaufen, ist vor allem für Sportler und Männer mit Libidoproblemen interessant. Doch auch Frauen können Tribulus Terrestris kaufen und von der Wirkung auf die Libido profitieren. Das Kraut wird schon seit mehreren Jahrtausenden verwendet, um verschiedene Beschwerden zu lindern und um die Libido zu erhöhen. Daneben wird das Extrakt aus Tribulus Terrestris zum Bodybuilding von vielen Kraftsportlern genutzt, um das Muskelwachstum zu beschleunigen und die Regeneration zu verbessern. Aus wissenschaftlicher Sicht gibt es eine Vielzahl von Tribulus Terrestris Studien, die die Wirkung der Pflanze belegen. Einziges Manko: Es ist noch nicht ganz klar, ob und wie Tribulus Terrestris den Testosteronspiegel beeinflusst. Doch abgesehen davon, ist Tribulus Terrestris ein Nahrungsergänzungsmittel, welches nicht grundlos so beliebt ist.

(1) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26727646
(2) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3665088/
(3) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24630840
(4) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28364864
(5) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30670288
(6) https://www.researchgate.net/publication/6304731_The_Effect_of_Five_Weeks_of_Tribulus Terrestris_terrestris_Supplementation_on_Muscle_Strength_and_Body_Composition_During_Preseason_Training_in_Elite_Rugby_League_Players
(7) http://europepmc.org/abstract/med/12583337
(8) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27255456
(9) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4045980/
(10) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4650486/